Richtlinien für das Kreistraining des Tenniskreises 65

Die Jugendförderung des Tenniskreises funktioniert nach dem Prinzip der "Dualen Förderung".

 

Das Ziel ist, allen talentierten und interessierten Jugendlichen bis zum 14. Lebensjahr ein zusätzliches und leistungsgerechteres Training durch die Kreistrainer anzubieten.

 

  1. Ein Vereinstraining ist Grundlage und Pflicht, um am Leistungstraining des Kreises teilzunehmen. Kein Vereinstrainer wird also einen Schüler an den Kreis "verlieren". Die Gruppeneinteilung erfolgt größtenteils nach Jahrgang und Geschlecht. Vierergruppen trainieren 90 Minuten pro Woche, Dreiergruppen 60 Minuten.

 

  1. Eine Voraussetzung für den Verbleib in der Kreisförderung ist eine regelmäßige Teilnahme am Kreistraining (Sommer und Winter) sowie an Kreismeisterschaften (Sommer- und Winterkreismeisterschaften). Eine Teilnahme an mind. drei zusätzlichen Turnieren pro Jahr wird erwartet.

 

  1. Kreiskinder die sich für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert haben oder eine Direkteinladung haben, müssen diese auch spielen.

 

  1. Kreiskinder die ins Bezirkstraining übernommen werden scheiden in der Regel aus dem Kreistraining aus.

 

  1. Die Kreiskinder können an den angebotenen Lehrgängen und Tenniscamps des Tenniskreises 65 teilnehmen.

 

  1. Das Sommerkreistraining findet auf einer Vereinsanlage im Main-Taunus-Kreis statt.

 

  1. Das Kreistraining findet in den Tennishallen statt, die dem TK 65 zur Verfügung stehen.
Stand: November 2019
Richtlinien Jugendtraining TK65.pdf
PDF-Dokument [63.7 KB]